Die privaten Haushalte sind die wichtigsten Antreiber der Energiewende. Ihr Anteil beträgt mehr als 40 % an den in Deutschland installierten Anlagen zur Stromerzeugung aus regenerativen Quellen. Vor allem Photovoltaikanlagen in Bürgerhand sind dafür verantwortlich. Wer sich die Installation eigener Anlagen zur Stromerzeugung nicht leisten kann, kann durch einfache Energiespartipps auch abseits der Produktion zur Schonung der Umwelt beitragen und gleichzeitig den eigenen Geldbeutel

Immer mehr Wärmepumpen werden in Deutschland installiert. In wirklich sehr seltenen Fällen können sie aber der Umwelt schaden. Um für solche Eventualitäten gerüstet zu sein, sollte man sich über eine Haftpflichtversicherung informieren.

Was kann überhaupt passieren?

Manche Wärmepumpen - insbesondere Erdwärmepumpen - arbeiten mit einem Kältemittel, welches innerhalb der Rohre zirkuliert. Diese Flüssigkeit befindet sich zwar in einem geschlossenen Kreislauf, aber in sehr seltenen Fällen kann es

Pressemitteilung des Umweltministeriums Nordrhein-Westfalen vom 16.04.2015: Umweltministerium veröffentlicht Potenzialstudie zur oberflächennahen Geothermie.

Mehr als die Hälfte des Wärmebedarfs in Nordrhein-Westfalen kann durch die Nutzung von oberflächennaher Erdwärme gedeckt werden. Das zeigt die vom Umweltministerium veröffentlichte vierte Studie zur Nutzung von erneuerbaren Energien. „Energiewende heißt nicht nur Stromwende, wir reden viel zu wenig über Wärme. Über die Hälfte der Energie